Physiklaborant/in EFZ

Physiklaborant/ -in ist ein sehr vielseitigster Beruf. In der Schule haben wir Fächer wie Elektrotechnik und Physik. Aber auch Chemie, Allgemeinbildung, Werkstoffkunde und technisches Zeichnen ist Teil unseres Alltags. Die zwei Tage an denen wir in den ersten zwei Jahren die Berufsschule besuchen, sind teilweise sehr herausfordernd, aber machbar und sind es schlussendlich wert, dafür zu lernen.
Bei der Arbeit ist es unsere Aufgabe zu analysieren und zu prüfen, was manchmal das Zerstören eines Werkstückes oder eines Bauteiles beinhaltet. Wir trennen, schleifen, ätzen, löten, bauen Messinstrumente oder messen mit Sensoren. Da unsere Arbeit ein riesiges Gebiet abdeckt, besuchen wir während unserer Lehrzeit diverse überbetriebliche Kurse, was wiederum viel Abwechslung in unseren Beruf bringt.
Das Protokollieren und genaue Arbeiten ist ein wichtiger Punkt unseres Berufes. Es kann auch vorkommen, dass man Berichte für Kunden in einer Fremdsprache verfasst.
Als Physiklaborant/ -in sollte man technisch und naturwissenschaftlich interessiert sein, handwerklich geschickt, ein logisches Denkvermögen, Geduld und Ausdauer besitzen sowie teamfähig, zuverlässig und selbstständig sein. Wichtig ist, dass man Verantwortung übernehmen kann, da man mit teuren Geräten arbeitet.
Silvio, Patrick, Nicole, Aline, 2. Lehrjahr